Wolle

01_wolle_profilDER MIT DEM BASS……

Nach kläglich gescheiterten Versuchen mit dem Fehlgriff Blockflöte gelangte Wolle mit 14 Jahren, musikinterressiert und inspiriert durch Mitschüler und Lehrer, dann doch zur ersten eigenen Wandergitarre. Klassenfahrten waren eine ideale Übungsmöglichkeit.

Später nach dem Umstieg auf Westerngitarre mit Stahlsaiten dauerte es noch eine Weile bis zum ersten Bandprojekt, Strassenmusik war auch ein gutes Training. Bald war auch ein E-Bass von Nöten, denn es gab schon einen Gitarristen, und wo einer ist, kann manchmal kein zweiter sein. In dem Ersten vom Hamburger Verein „Musiziernede Toiletten“ zum Übungsraum umgebauten ehemaligen Toilettenhäuschen spielte Wolle mit Freunden in einer Band.

Um auch unverstärkt und ohne Strom spielen zu können, legte sich Wolle außerdem einen gebrauchten Kontrabass zu. Dadurch war es möglich ohne Verstärker aufzutreten, in Fußgängerzonen und auch auf der zugefrorenen Alster in Hamburg.

Bei der Band „Rock die Strasse“ spielt Wolle seit 1997 Kontrabass und manchmal auch Gitarre.
Seitdem gibt es parallel dazu das Duo Mike und Wolle.